13 Tipps für mehr Motivation im Job

Die 13 Tipps für mehr Motivation im Job von Jochen Mai – Die Karriere-Bibel – möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:

  1. Seien Sie gutgelaunt!
  2. Seien Sie dankbar!
  3. Memorieren Sie schöne Augenblicke!
  4. Bewegen Sie sich!
  5. Suchen Sie sich Freunde!
  6. Essen Sie besser!
  7. Stellen Sie Ihr Büro um!
  8. Mehr Licht!
  9. Schlafen Sie regelmäßig!
  10. Lächeln Sie!
  11. Nehmen Sie sich Zeit!
  12. Lesen Sie Stoff, der inspiriert!
  13. Unternehmen Sie etwas!

Die Details finden Sie im Karriere-Bibel-Blog …

Von mir der 14. Tipp:
Machen Sie nur einen Job, der Ihnen Freude macht!

21 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. 14. bzw 1 (!). Arbeiten Sie dort bzw. das, was Sie am besten können und was Ihnen am meisten Spass macht – seien Sie ruhig selektiv bei der Auswahl Ihres Jobs !

  2. Naaja, so einfach ist es aber nicht wenn man schon irgednwo arbeitet, gemobbt wird…da weiter lächeln und so? schwierig

  3. Das mit der Freude im Job ist ein Problem. Viele müssen ihr Leben lang etwas machen, dass ihnen keinerlei Freude macht, sie aber keine Möglichkeit haben, umzusteigen. Oft wird erst im Nachhinein festgestellt, dass man sich doch besser anders entschieden hätte…

  4. Hm, was heißt, keine Möglichkeit nicht umzusteigen? Es gibt meiner Meinung nach immer eine Möglichkeit, in seinem Leben was zu ändern.

  5. Hier jedem Tipp steht ein Ausrufezeichen. Trotzdem gibt es nur einen, den ich persönlich wohl beherzigen werde. Das tue ich schon seit Jahre und man sieht es auch.

  6. Natürlich ist es das Essen. Ok, so viele Fotos gibt’s ja bei mir nun auch nicht – von mir. Und so ein Brötchen gibt ja keinerlei Hinweise auf meine Passion.

  7. Das mit dem „gut gelaunt“ ist so eine Sache, wenn man auf Jobsuche ist ;-)

  8. Die Grundhaltung machts aus! Wenn man optimistisch eingestellt ist, und noch obige Punkte berücksichtigt, macht man dem Gegenüber auch schon einen viel besseren Eindruck! Hilft übrigens auch bei der Jobsuche!

  9. Essen, Trinken,Schlafen, Gute Laune , alles wichtig.

    Aber Du hast was vergessen: Ein ausgewogenes Liebesleben ;-)

    Denn wenn da nix geht…………., wo dann ;-)

  10. Naja ich find die Tipps nciht so toll. „Lächeln sie“, ja toll. Besser wäre vieleicht „Vermeiden Sie Konflikte, etc.“

  11. Die Tipps sind nicht alle für den Job geeigent sondern für das Leben ansich. Klar isst man auch im Büro, aber ein inspiriendes Buch im Büro lesen?
    Einige Punkte bauen auch auf dem anderen auf, wenn ich was unternehme dann hab ich wahrscheinlich keinen regelmäßigen Schlaf und dann kann ich auch kein frühmorgendliches Lächeln in mein Gesicht zaubern.
    Die Beste Motiviation für einen Job ist immer noch einen Job zu haben der einem Freude bereitet.

  12. Ich befolge fast alle Hinweise und mir geht es gut, kann ich nur sagen. Vor allem Lächeln ist immer wichtig.

  13. So richtig zielführend sind die Tipps nicht, da der größte Faktor für die Zufriedenheit von äußeren Umständen beeinflusst wird. Diese kann man als kleiner Mitarbeiter nur bedingt ändern. Höchstens mit einem Wechsel des Jobs. Wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen, bringt es wenig, wenn ich mir Blumen ins Büro stelle.

  14. @ Ingo: Wenn das tatsächlich Ihre Einstellung ist, dann wird das mit dem Bananenberg aber nichts ;-)

    Sie haben grundsätzlich zwei Varianten
    a) Die „äusseren Umstände“ für alles verantwortlich machen und abwarten, bis „man“ (?) diese ändert
    oder
    b) die Verantwortung für Ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen

    Die Entschiedung liegt bei Dir!

  15. Marcel Widmer hat mit seinem 14. Tipp ins Schwarze getroffen: Machen Sie nur einen Job, der Ihnen Freude macht! Nur darum geht es! Besser: …… der Ihnen Spaß macht! Spaß schließt viele andere Tipps mit ein! Dabei ist Dankbarkeit der wichtigste Tipp!

    Wenn tommy schreibt: „Naaja, so einfach ist es aber nicht wenn man schon irgednwo arbeitet, gemobbt wird…da weiter lächeln und so? schwierig“, ist das seine innere Einstellung dazu.

    Dabei ist Yannick mit: ……“Es gibt meiner Meinung nach immer eine Möglichkeit, in seinem Leben was zu ändern“, schon wesentlich näher am Ziel!

    Und den entscheidenden letzten Satz von Marcel Widmer sollten wir uns alle tief einprägen: ………die Verantwortung für Ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen!

  16. Pingback: Hilfreiche Blogs für Bewerber/-innen und Personalverantwortliche « Lehrstellenboerse.ch Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
David Allen bei Google: Getting Things Done

Google-Mitarbeiter sind richtige Menschen. Hätten Sie sonst Bedarf nach David Allen's GTD bzw. (folgerichtig) Probleme damit, ihre Aufgaben in den...

Schließen