Alltagsjob, nett verpackt

Erinnern Sie vielleicht sich noch an die Personalchefin im Himmel? Eine wirklich herrliche Geschichte mit einem guten Schuss Humor.

Weit ab der Realität? Mitnichten!

Ähnlich wie Hewlett-Packard lockt die UBS künftige Mitarbeiter für Alltagsjobs mit klangvollen, pompösen Jobbezeichnungen.

Die Stellenbeschreibung liest sich so:

Sie unterstützen das Management der Abteilung «Workbenches» im Timemanagement, bei der Organisation des Projekt- und Informatik-Tagesgeschäftes und allen administrativen Belangen und sind Anlaufpunkt bei Fragen oder Bedürfnissen aller Mitarbeiter der Abteilung. Des Weiteren sind Sie zuständig für:

  • Sicherstellung der administrativen Prozesse und deren Durchsetzung in der Abteilung
  • Organisation von Konferenzen, Meetings, Personalanlässen, Offsites und Events
  • Sicherstellung des Telefondienstes
  • Erstellen von Statistiken und Auswertungen (Excel) und Management Präsentationen (Powerpoint)
  • Protokollführung an Managementsitzungen oder Projektstandssitzungen
  • Projektunterstützung

Was, denken Sie, ist die Bezeichnung dieser Stelle? Sekretärin? Falsch, zu altbacken. Allrounderin? Nein, einer so noblen Bank nicht würdig. Assistentin? Hätte ich auch gedacht, gibt aber zu wenig her.

Deshalb kann’s nur das sein: Management Support Officer. Wow! *kopfschüttel*

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Einfach grandios :-D

    Da muss es irgendwo eine geheime Ausbildungsstätte für Wort verdreher geben.

  2. Pingback: Tom’s TamTam » Die etwas andere Jobbeschreibung

  3. Ich warte schon lange auf ein Inserat mit „room cleaning manager“.
    Das hiess früher mal Putzfrau, tschundligung Raumpfleger/in

  4. Pingback: Heiteres Beruferaten - JobBlog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Burnout! Burnout?

Ausgebrannt, leer, demotiviert, ohne Antrieb, ohne Perspektive. So lassen sich die Symptome beschreiben, wenn's um Burnout geht. Wikipedia beschreibt Burnout...

Schließen