8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. @ Marcel Lanz:
    Obowohl es sich bei Ihrer Frage höchstwahrscheinlich um eine rein rhetorische handelt …:

    JobBlog ist ein Themen- oder (wenn Sie so wollen) Fach-Weblog. Das wird mich aber nicht daran hindern, auch Themen aufzugreifen, die mir persönlich blog-wert sind. Und sei es nur darum, um hier ein Ding zu zeigen, dessen Design mir einfach unendlich gut gefällt.

    Mein JobBlog-Rezept: ganz viel Interessantes und Nützliches rund um den Job, mit ein paar Prisen „Marcel Widmer“ abgeschmeckt :-)

    Ich kann und will nicht den Anspruch an mich und das JobBlog haben, dass hier alles von allen als 100%ig nützlich beurteilt wird. Pareto lässt grüssen ;-)

    (nur so zur Erinnerung)

  2. B&O hat ja echt wunderschöne Geräte aber von Ergonomie haben die nicht wirklich Ahnung. Ich hatte da mal eine Fernbedienung in der Hand, die man sich als Bild an die Wand hängen konnte, aber richtig nehmen, von wegen die richtigen Knöpfe finden und dann noch drücken…
    Und wenn man an dem komischen Rad auf dem Mobile hier wählen soll, könnte man ja gleich eine Wählscheibe benutzen.
    Ich fände es toll, wenn die mal Bedienbarkeit und Design vereinen könnten.

  3. Ich finde den Hinweis auf http://www.jobblog.ch/plumpe-werbung-spam-306 ein klein wenig deplaciert. Der Beitrag ist durchaus ernst gemeint; obwohl er eher kurz ausgefallen ist. Ich lese den Blog seit ein paar Monaten und finde durchaus Interessantes.

    Von einem Designer-Handy zu lesen verblüffte mich ein wenig und dies ist in meinem Kommentar zu lesen.

    Meine Webseite in diesem Kommentar habe ich vorsichtshalber weggelassen. Des weiteren, mit WordPress kein Problem, können Sie alle Kommentare „zensieren/moderieren“; ein Script welches „unerwünschte“ Spamer (so einer wie mich) automatisch auschliesst schreibe ich Ihnen gerne.

    Ihr Blog, so geführt erinnert mich ein wenig an dies:
    Meinungsfreiheit: http://disruptedmind.n-1.ch/?p=70

    Und noch ein Link, der sogar hierhin passt:
    jobs.ch RSS Feed: http://disruptedmind.n-1.ch/?p=74

    Bitte moderieren Sie, zensieren Sie; seinen Sie kreativ.

  4. 3 x tief durchatmen und Puls wieder senken, lieber Herr Lanz!

    Der Hinweis auf den Artikel „Plumpe Werbung“ galt nicht einmal Ihnen, sondern anderen, die auch hier lesen und (mal wieder!) auf „dumme Gedanken“ kommen könnten. Aber glauben Sie mir: hätte ich Ihren Leserbrief damit gemeint, dann hätte ich mir durchaus die Freiheit genommen, diesen gleich zu löschen (JobBlog ist mein Blog!).

    Zu Ihrem Hinweis auf die Meinungsfreiheit: Würden Sie mir bitte diese Freiheit in meinem Blog ebenso erlauben? Danke!

  5. „Lieber“ Herr Widmer

    Das mit dem Durchatmen geht so: http://disruptedmind.n-1.ch/?p=48

    Falls der „Hinweis“ auf plumpe Werbung nicht mir galt (obwohl offensichtlich in der Antwort zu meinem kleinen Beitrag); können Sie den Hinweis zur Meinungsfreiheit und deren jederzeitigen Äusserung als Irrelevant in diesem Kontext sehen.

    Schnauf, schnauf, schnauf…. (so jetzt hab ich mich beruhigt, Lieber Herr Widmer)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Buch-Tipp: Ein Meer an Zeit

Zeitveredelung? Zünden jetzt Jörg W. Knoblauch, Johannes M. Hüger und Marcus Mockler das nächste Feuerwerk, nachdem Bücher, Seminare und anderes...

Schließen