Employability Profiling

Employability bedeutet Beschäftigungsfähigkeit, Profiling ist die Analyse (und Darstellung) der Anforderungen. Employability Profiling hat zum Ziel, den Fokus stärker auf die messbaren Kompetenzen zu legen und so die objektivere Förderung von Mitarbeitenden möglich zu machen. Es bewirkt, dass das Personalmanagement sich verstärkt an den vorhandenen Mitarbeiterkompetenzen und den konkreten Anforderungen der Stellenprofile orientieren kann.

Mit Mitteln der Europäischen Union wird zur Zeit der Kompetenzprofiler pro4job entwickelt. Integriert werden sollen 4 Parameter zukunftsorientierter Organisationsentwicklung: Personalplanung, Personalaufbau, Mitarbeiterzufriedenheit und Weiterbildungsmotivation.

Einfach ein weiteres Instrument, um der Komplexität in der Personalauswahl und -entwicklung Herr zu werden? Das Konzept und die verschiedenen Beschreibungen geben Hoffnung, dass sich hier tatsächlich ein nützliches Tool entwickelt wird. Es bleibt aber die Skepsis, ob die Vielzahl der beteiligten Institutionen und Firmen nicht zu einer Verwässerung der ursprünglichen Ziele führt – viele Köche verderben bekanntlich den Brei.

Links:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Exit-Assessment

Ganz gewöhnen werden wir uns nie an die immer wieder kehrenden Meldungen, dass ein Unternehmen hunderte oder gar tausende Stellen...

Schließen