Entscheidungen fällen: mit Kopf oder Bauch?

Wie habe ich den Entscheid gefällt, als es um die Einstellung des neuen Mitarbeiters für den Vertrieb ging? Als ich über eine Investition entscheiden musste? Als ich eine von zwei möglichen Lösungsalternativen wählen musste?

Ziehen Sie doch einmal Bilanz: Welches waren die besseren Entscheide, die Sie bisher gefällt haben – jene, die Sie nach langem Abwägen von Pro und Contra mit dem Verstand gefällt haben oder jene, die sie „aus dem Bauch heraus“, also intuitiv gefällt haben?

Vermutlich werden Sie zum Schluss kommen, dass Ihre Bauchentscheide in der Regel die richtigen waren. Irritiert Sie das? Dann wird Sie der Artikel in der Zeit ermutigen, künftig mehr auf Ihren Bauch zu „hören“:
Ich fühle, also bin ich – Der Bauch ist oft klüger, als man denkt.

Der dänische Schriftsteller Peter Hoeg soll einmal gesagt haben:

Jede theoretische Erklärung ist eine Reduzierung der Intuition.

(via Interessante Zeiten)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das Vertrauen der Mitarbeiter

Führungskräfte sollten eines vermeiden: das Vertrauen der Mitarbeiter zu zerstören. Das ist leider schnell geschehen. Vor allem dann, wenn eine...

Schließen