Ethisch handeln – ein Selbsttest

Das Online-Magazin Wirtschaft & Weiterbildung des Haufe-Verlags schreibt in einem Beitrag über „Korruptionsprävention als Change-Prozess“. Klaus Grieblinger hat daraus den Selbsttest für ethisches Handeln abgeleitet, den ich hier gerne – in leicht abgewandelter Form – publiziere:

Checkliste: Fünf Fragen, wenn Sie in einer bestimmten Situation nicht wissen, wie Sie sich verhalten sollen:

  1. Elterntest: Wären meine Kinder stolz auf mich, wenn sie mir jetzt über die Schulter schauten?
  2. Kollegentest: Dürften alle meine (Berufs-)Kollegen wissen, was ich tue?
  3. Öffentlichkeitstest: Wie wäre mein Gefühl, wenn das Fernsehen darüber berichtete?
  4. Universalitätstest: Wenn es jeder täte – wäre das gut?
  5. Gewissenstest: Was sagt meine innere Stimme dazu? Bestünden Zweifel an der Richtigkeit?

(via Wachstumsblog)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Koffein macht Menschen überzeugbarer

Wer andere von seiner Meinung überzeugen will, sollte ihnen eine Tasse Kaffee anbieten. Eine australische Psychologin und ihre Kollegen haben...

Schließen