Evernote für Pfiffige: Wie Sie Ihre Informationen im Griff behalten (Buchtipp)

Vielleicht nutzen Sie es bereits oder haben zumindest schon davon gehört: Evernote. Eine Software, das auf jedem Computer, jedem Tablet und jedem Smartphone läuft, ein Informationsmanagement-Programm für (fast) alles. Wie man Evernote einsetze und den grösstmöglichen Nutzen erzielt, zeigt ein Praxisratgeber.

Das bearbeite und verwalte ich mit Evernote:

  • Projektnotizen (auch in der Kooperation mit anderen)
  • Ideen für Blogbeiträge
  • Visitenkarten
  • Links und Ausschnitte von Websites
  • Fotoprotokolle aus meinen Coachings
  • Gebrauchsanleitungen
  • Ausbildungsunterlagen
  • Fotos meiner Kundenkarten
  • und vieles, vieles mehr.

Für den Erfolg von Evernote gibt es viele Gründe: Es ist kostenlos, sehr leicht zu bedienen und kann sehr einfach an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Ich selbst nutze Evernote seit gut drei Jahren. Seit der Anschaffung eines Dokumentenscanners aber noch viel intensiver. In diesem Zusammenhang bin ich auf ein Ratgeberbuch gestossen, das ausgeprochen praxisnahe Tipps für den alltäglichen Einsatz gibt – für Anfänger genauso wie Evernote-Kenner.

evernote_rechteckMit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren von Herbert Hertramph (bei Amazon als broschiertes Buch und als Kindle-Ausgabe zu kaufen, beide unter 20€). Herbert Hertramph hat sich verdientermassen zu dem Evernote-Spezialisten im deutschsprachigen Raum schlechthin entwickelt, obwohl er «nur» Benutzer, aber nicht Mitarbeiter von Evernote ist. Sein privater Blog ist eine wahre Fundgrube: Evernote für Pfiffige

Ich habe das Buch bereits gelesen und nutze es immer wieder als Nachschlagewerk. Es bietet alles, was man braucht, um noch seine Arbeit mit Evernote noch effektiver zu machen.
 
Das bietet das Buch:

  • Eine kompakte Einführung in das Programm – von der Installation bis zur ersten Notiz.
  • Die Darstellung der Möglichkeiten von Evernote mit vielen Tipps und Tricks, die zum Teil auch langjährigen Evernote-Nutzern unbekannt sind.
  • Viele Beispiele aus der Praxis von Anwendern, die Ihnen Anregungen für den Umgang mit Evernote liefern.
  • Listen, «Spickzettel», Weblinks usw. usf.

Mein Buchtipp für alle, die sich das Leben durch eine clevere Informationsverarbeitung um einiges einfacher machen wollen.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich benutze seit mehreren Jahren evernote. Ich finde es auch genial. Ich möchte auch herausfinden, ob es eine Art Kundenmanagement oder CRM mit Evernote möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Notizen über Notizen – Von Fresszetteln über Post it zu Evernote

Sie kennen das: während eines Telefongesprächs schreibt man sich ein Stichwort, eine Telefonnummer oder eine Idee auf einen «Fresszettel», skizziert...

Schließen