In 3 Schritten die Arbeitsblockade überwinden

arbeitsblockadeSie kennen das: Die ToDo-Liste für den Tag ist gemacht, die ersten Mails sind beantwortet, und jetzt geht’s an die erste grössere Aufgabe. Eigentlich wäre man ja bereit, aber …

Man kommt nicht ins Tun. Man sitzt da, schweift ab, holt sich noch einen Kaffee und schaut nochmals in die Mails. Der Elan ist dahin, und an den guten Ideen, die wir grad eben noch hatten, kommen uns Zweifel. «Wieso schon wieder? Was mache ich falsch? Wieso lasse ich mich schon wieder ablenken?»

Mein neuster Artikel drüben bei imgriff.com
Mit drei einfachen, aber entscheidenden Schritten den inneren Schweindehund austricksen.

Bild: Sarah Fleming bei flickr.com (CC BY 2.0)

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich weiss jetzt gar nicht, wie ich das kommentieren soll. Ich glaube, ich hole mir erst noch ein Kaffee.

  2. Ja, hat gewirkt. Aber inzwischen sind so viele Mails eingetroffen, dass ich noch gar nicht dazu gekommen bin, einen geistreichen Kommentar zu schreiben. Und irgend etwas will man ja auch nicht schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Erfolgreich rekrutieren mit Social Media (Podcast-Interview Teil 1)

Ich bin als Co-Referent engagiert im WEKA Praxis-Seminar «Erfolgreich rekrutieren mit sozialen Netzwerken - Sicherer und nachhaltiger Einsatz von Social...

Schließen