Ist der MBA-Hype zu Ende?

Zum ersten Mal seit Jahren meldeten fast 80 Prozent aller Wirtschaftshochschulen der amerikanischen Leitorganisation Graduate Management Admission Council (GMAC) sinkende Bewerberzahlen für ihre Vollzeitstudiengänge. […] Die Harvard Business School verzeichnete im vergangenen Jahr 15 Prozent weniger Bewerber. An der London Business School brachen die Bewerberzahlen um ein Viertel ein. Und in einer gerade veröffentlichten Umfrage des US-Magazins „Forbes“ signalisieren die Eliteschmieden Tuck und Kellogg sogar Rückgänge von weit über 40 Prozent.

schreibt Jochen Mai in seinem Weblog und nennt 4 Gründe, wieso MBAs immer unattraktiver werden:

  1. Dubiose Programme überfluten den Markt.
  2. Inhalte geraten zunehmend in die Kritik.
  3. Unternehmen misstrauen dem Abschluss.
  4. Kosten und Nutzen sind unkalkulierbar.

Wertloser MBA von Jochen Mai: empfehlenswert – lesenswert!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: JobBlog» Blog Archive » MBA: Ja oder nein?: on the job. near the job. off the job. - Marcel Widmer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Handy-cap

Und die Moral von der Geschicht'? Schalten Sie in Meetings immer Ihr Handy aus! Falls Sie es dennoch mal vergessen...

Schließen