Verdeckter Stellenmarkt: mit Networking zum Erfolg

Über die Hälfte der Stellen (zumindest im Kaderbereich) wird nie öffentlich ausgeschrieben und wird über Beziehungen besetzt werden. Die Pflege und der Aufbau von Kontakten ist hier das A und O.

„Ich habe ein viel zu kleines Netzwerk“ oder „Ich kann doch Personen aus meinem Beziehungsnetz nicht fragen, ob sie einen Job für mich hätten.“ werden Sie jetzt vielleicht sagen. Richtig, die Chance ist tatsächlich klein, wenn Sie diesen Weg wählen.

Wenn Sie aber diese 5 Punkte beachten, steigen Ihre Chancen um ein Vielfaches:

  • Ihr bestehendes Netzwerk ist grösser, als Sie denken!
    Nehmen Sie sich einmal eine Stunde Zeit und notieren Sie sich alle Personen, die Sie kennen. Wichtig ist, dass Sie dabei nicht nur an berufliche Kontakte denken. Gehen Sie in Gedanken Ihr Leben durch und erinnern Sie dabei an Kollegen aus Ihrer Ausbildungszeit, an Ex-Kommilitonen, an Personen, die mit Ihnen Seminare besucht haben, an Bekannte aus Ihrer Militärzeit, an Nachbarn, Bekannte aus dem Tennisclub, an Geschäftspartner, an Lieferanten usw. Sie werden sehen: sehr schnell werden Sie eine Liste von hundert und mehr Personen zusammen haben.
  • Es gibt unzählige Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen!
    Nutzen Sie das Zusammentreffen mit anderen Menschen, um Ihr Kontaktnetz zu vergrössern. Und schaffen Sie aktiv weitere Gelegenheiten, um Ihr Netz weiter zu entwickeln: besuchen Sie (Fach-)Messen, nehmen Sie an öffentlichen Veranstaltungen teil, knüpfen Sie weitere Kontakte an einem Business Lunch, an Ehemaligentreffen, an Vorträgen (auch an solchen, die wenig oder nichts mit Business zu tun haben!). Nutzen Sie auch die Vielfalt des Internet und knüpfen Sie „virtuelle Kontakte“ zum Beispiel im Open Business Club. Jedes (jedes!) Zusammentreffen mit Menschen ist eine Gelegenheit, sein Netzwerk zu erweitern.
  • Definieren Sie Ihr Ziel beim Networking breiter!
    Denken Sie nicht in erster Linie daran, dass die Menschen in Ihrem Beziehungsnetz Ihnen direkt einen interessanten Job anbieten können. Damit werden Sie – wie Sie richtigerweise vermuten – kaum Ihre Traumstelle finden. Setzen Sie sich bei jedem Zusammentreffen mit anderen Menschen einfach zum Ziel, über diesen neue Kontakte zu knüpfen; über diese wieder neue usw. Nach der Small-World-Hypothese von Stanley Milgram können Sie davon ausgehen, dass Sie so – übrigens erstaunlich schnell – mit genau der Personen zusammentreffen werden, mit der Sie „ins Geschäft kommen“!
  • Nutzen Sie Ihr Selbstvertrauen – seien Sie couragiert!
    Haben Sie den Mut, gewisse angelernte Verhaltensweisen zu hinterfragen und (zumindest vorübergehend) über Bord zu werfen! Als gestandener Manager hat man Hemmungen, andere um Unterstützung zu bitten, verständlich. Vielen fällt es auch schwer, Beziehungen gezielt für den eigenen Zweck zu nutzen. Aber bedenken Sie einmal, wie Sie selbst darauf reagieren, wenn Sie von einem Kollegen oder einem Bekannten eines Freundes um einen Gefallen gebeten werden. Vermutlich haben Sie das gerne getan, stimmt’s? Haben Sie also keine Hemmungen, andere Menschen für sich einzuspannen – sie helfen Ihnen (in der Regel) gern!
  • Suchen Sie keine Stelle, bieten Sie Lösungen an!
    Versetzen Sie sich in die Lage Ihres Gesprächspartners: was interessiert ihn wirklich? Natürlich: er sucht Lösungen für sein Business Problem. Treten Sie also als Problemlöser und damit als interessanter Geschäftspartner auf. Das bedeutet natürlich, dass Sie sich einerseits über Ihr Qualifikationsprofil im Klaren sein müssen. Andererseits sollten Sie möglichst genau wissen, welche Business Probleme Ihren Geschäftspartner beschäftigen! Und das finden Sie durch eine gute Vorbereitung und – noch viel wichtiger! – durch fragen und aktives Zuhören im Gespräch heraus. Wenn Sie wissen, was der andere sucht, was Sie selbst bieten können und diese Verbindung im Gespräch klar machen können, dann steht Ihrem Erfolg (fast) nichts mehr im Weg!

Schaffen Sie sich ein wertvolles Netzwerk! Diese Dokumente werden Sie dabei unterstützen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Weise Worte weitergedacht …

Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter, sondern auch die Mutter durch das Kind. (Gertrud von Le Fort,...

Schließen